Seite drucken

Ansprechpartner „Postwertzeichen-Verpackungen (Großbogen bis Sept. 1994)

Toni Kunkel

Für unsere Arbeitsgemeinschaft AGF tragen wir die Aufkleber bzw. Stempel der Bogen-Verpackungen der Sonder- und Dauerserienmarken der Deutschen Bundespost und der Deutschen Bundespost Berlin zusammen.

Von Anfang an, d.h. ab 1949 wurden die Bogen von den Druckereien in den sogenannten „Bogentaschen“, von uns „Schalterbogentaschen“ genannt, zu je 20 Bogen verpackt und davon dann wieder fünf Stück in den Bogenmappen, von uns „Lagenbogentaschen“ genannt (mit dann 100 Bogen). Die größte Verpackungseinheit umfasste schließlich zehn dieser Bogenmappen, das heißt dass eine solche „Großpackung“ insgesamt 1.000 Bogen enthielt.

Diese Verpackungen waren durch Stempelung bzw. Aufkleber entsprechend gekennzeichnet; die Inhaltsprüfung wurde in der Regel durch zwei mit der Kontrolle beauftragte Personen bestätigt.

Die Art und Weise von Kennzeichnung sowie der Kontrolle hat im Laufe der Zeit zahlreiche Änderungen erfahren. Für Auskünfte darüber stehe ich gerne zur Verfügung.

Auf Grund der Tatsache, dass dieses Verpackungsmaterial selten an Sammler abgeben und begingt durch die Größe der Exemplare auch kaum aufgehoben wurde, liegen uns heute von zahlreichen Briefmarken-Ausgaben der ersten Jahre noch keine Belegstücke vor.

Wir freuen uns deshalb über jede Meldung von neu aufgetauchten Verpackungen bis 1994. Meldungen und Informationen bitte an Toni.Kunkel@t-online.de

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://agf-web.de/arbeitsgruppe-postwertzeichen-verpackungen-grossbogen-bis-sept-1994/